Die Netzwerkarbeit

Die Netzwerkarbeit hilft über den eigenen Tellerrand zu blicken, sie unterstützt die Beratungsarbeit in der Arbeitsgemeinschaft Pinneberg. In der täglichen Arbeit mit den Kunden stellen sich vielfältige Fallkonstellationen und Aufgaben, die im Netzwerk besser geregelt und gelöst werden können.
 
Manchmal sind es auch persönliche Probleme, die es schwierig machen sich auf die Suche nach einem Arbeitsplatz zu begeben und eine Beschäftigung aufzunehmen.
 
Auch hierfür gibt es qualifizierte Hilfen, zum Beispiel:

  • Unterstützung bei der Beschaffung einer Kinderbetreuungsmöglichkeit
  • Schuldnerberatung
  • Suchtberatung
  • Psychosoziale Beratung
  • Migrationsberatung

Die Integrationsfachkraft steht mit Rat und Tat zur Seite. Sie kann in Absprache Hilfen einleiten oder Kontakte zu anderen Institutionen oder Beratungsstellen herstellen

 


 

 

 Weitergehende Informationen:

miHmi - Migranten helfen Migranten

 

mihmipropertydefault

miHmi ist eine Initiative des Jobcenters Kreis Pinneberg und der AWO Bildung und Arbeit. Die Grundidee besteht darin, Menschen mit Migrationshintergrund, die sehr gut die Deutsche Sprache beherrschen und ebenso die Sprache ihrer Herkunft, über eine Arbeitsgelegenheit bei Behörden und Beratungsstellen als Sprachmittler für Menschen aus derselben muttersprachlichen Herkunft, die nicht selbst über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, einzusetzen.
Derzeit sind in miHmi aktuell sieben Personen beschäftigt, im Angebot sind neun SprachmitlerInnen für sechs Sprachen:
Türkisch * Russisch * Polnisch * Englisch * Französisch * Arabisch


Integrationskurse - was ist das?

Wenn Sie in Deutschland leben möchten, sollten Sie Deutsch lernen. Das ist wichtig, wenn Sie Arbeit suchen, Anträge ausfüllen müssen, Ihre Kinder in der Schule unterstützen oder neue Menschen kennen lernen möchten. Außerdem sollten Sie einige Dinge über Deutschland wissen, zum Beispiel über die Geschichte, die Kultur und die Rechtsordnung. All das lernen Sie im Integrationskurs.

logoWeitere Informationen sowie Kursträger in Ihrer Nähe finden Sie hier.

 


"hip" - Hilfeportal des Kreises Pinneberg 

hip-hilfeportal

In Zusammenarbeit mit mehr als 50 freien Trägern und weiteren Anbietern und mit Unterstützung des Kommunalpädagogischen Instituts Hamburg hat das Jugendamt eine umfassende Datenbank mit über 250 Einträgen aufgebaut. Diese enthält neben Hilfeangeboten auch Hinweise auf Veranstaltungen und Kurse zu verschiedenen Themen. Um ein Hilfeangebot zu finden, können verschiedene Themenblöcke wie z.B. Familie, Gesundheit oder Hilfe bei Gewalt aufgerufen werden. Sie haben auch die Möglichkeit nach Angeboten an ihrem Wohnort oder in der Nähe zu suchen.